«Pandemials» – ein Wort, das Sie sich merken sollten

Zwei Jahre Pandemie. Das geht auch an unserer Sprache nicht spurlos vorbei. Neue Wörter entstehen. Sie beschreiben unsere gegenwärtige Alltagsrealität. Manche Begriffe werden wohl wieder verschwinden, andere werden unseren Wortschatz weit in die Zukunft prägen.

Wie die Pandemie die Sprache prägte

Über Sprache wurde 2021 so viel diskutiert, wie seit der Rechtschreibreform 1996 nicht mehr. Um mehr als 500 neue Wörter wurde der Online-Duden erweitert. Prägend waren gesellschaftliche Diskussionen, etwa über Gender-Diversität, Gleichberechtigung oder Digitalisierung (woke, trans, N-Wort, podcasten). Doch nichts beeinflusste den neuen Wortschatz stärker als die Pandemie. Jedes fünfte neue Wort hat einen Corona-Bezug – wie etwa Boosterimpfung, Long Covid oder PCR-Test.

«Krisen verändern unsere Sprache», sagt die Sprachwissenschaftlerin Oksana Havryliv von der Universität Wien im Podcast der Wiener Tageszeitung «Der Standard». Es entstehe die Notwendigkeit, die neue Realität in Worte zu fassen. Sprache bilde aber nicht nur das ab, was gerade passiert, sondern sie gestalte mit, wie wir die Realität wahrnehmen. «Lockdown klingt eben angenehmer als der deutsche Begriff Ausgangssperre», sagt Havryliv. Ein Ausgehverbot gab es freilich in der Schweiz nie, warum es hierzulande leichter fallen mag, auch dem Humor in der Krisenzeit Platz einzuräumen. Zum Beispiel mit kreativen Wortschöpfungen wie Coronials für Babys, die während der Pandemie das Licht der Welt erblicken.

Covid bestimmt die Wörter des Jahres 2021 – nur Österreich hatte ein wichtigeres Thema

Natürlich prägte die Corona-Pandemie auch die Wort-Champions 2021. Für die Schweiz ermittelt ein Forschungsteam der ZHAW Angewandte Linguistik das Wort des Jahres in den Schweizer Sprachregionen. Auf Platz eins landete Impfdurchbruch im Deutschen, das geschlechtsneutrale Pronomen iel im Französischen, certificato im Italienischen und respect im Rätoromanischen. In Deutschland fiel die Wahl auf Wellenbrecher. Anders in Österreich. Die eigentümlichen Vorgänge im Wiener Kanzleramt verdrängten selbst die allgegenwärtige Pandemie. Und so kürte man in unserem Nachbarland Schattenkanzler zum Wort des Jahres.

Covid-19 prägt auch die Zukunft: Pandemials ist das Trendwort 2022

Weil Veränderungsprozesse und einschneidende gesellschaftliche Themen unsere Wahrnehmung weit in die Zukunft hinein beeinflussen, ist die jährliche Umfrage des Zukunftsinstituts zum Trendwort des Jahres besonders interessant. Die Wahl für 2022 fiel mit grosser Mehrheit auf Pandemials. Das Zukunftsinstitut beschreibt den Begriff so: «Pandemials ist eine Bezeichnung für die Nachfolgegeneration der Millennials und der Generation Z (Gen Z), die in besonderem Masse geprägt ist von den Massnahmen während der Coronapandemie. Die Pandemials haben gelernt, mit wiederkehrenden Viruswellen und Lockdowns umzugehen. Die Verwendung von Desinfektionsmitteln oder regelmässiges Händewaschen sind für sie so selbstverständlich wie Zähneputzen.» Auf den vorderen Plätzen der Trendwörter landeten ausserdem Coronadauerwelle (das Auf und Ab von Infektionszahlen und Lockdowns), Genderphobia (die reflexhafte allergische Reaktion gegen geschlechtergerechte Sprache) und Impfluencer/innen (Online-Persönlichkeiten, die aus ihren Impferlebnissen Social-Media-Storys inklusive Nebenwirkungsberichterstattung machen).

Haben Sie Fragen oder sind Sie an einer Zusammenarbeit interessiert?

Gerne beantworte ich Ihre Fragen oder stelle Ihnen die Apostroph Group und unsere Services in einem persönlichen Gespräch vor.
Tina Maric
Key Account Manager
Apostroph Team Tina Maric

Möchten Sie regelmässig über neue Kundenprojekte und News zu Apostroph informiert werden?

In unserem Newsletter überraschen wir Sie mit ebenso informativen wie unterhaltsamen Artikeln. Wir würden uns freuen, auch Sie im Kreis unserer 30 000 Newsletter-Followerinnen und -Follower zu begrüssen.

Gemeinsam Ziele erreichen

  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit

    Mit vielen Kundinnen und Kunden verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. Neben der Qualität schätzen sie unsere Werte wie Zuverlässigkeit, Transparenz und Fairness.
  • Ihre Projekte in besten Händen

    Wir arbeiten mit Single Points of Contact. Somit werden Sie von einer fachlich versierten Ansprechperson betreut, die auf Ihre Bedürfnisse eingeht und Sie stets auf dem Laufenden hält.
  • Intelligente Kreativität

    Ausgerichtet auf Ihre Bedürfnisse stellen wir ein Kreativ-Team zusammen, das wortgewandt ist und mit Originalität punktet.